Borken

Fischsterben im Rheder Bach

Dienstag, 20. September 2016 - 15:39 Uhr

von Peter Berger

Mehr als 1000 tote Fische haben Mitarbeiter des Bauhofs in den vergangenen Tagen am Stauwehr aus dem Rheder Bach geholt. Auch die örtliche Feuerwehr war im Einsatz. Die Tiere sind vermutlich durch ein Gemisch aus Lösungsmittel und Farbe im Wasser verendet. Die Substanz gelangte offenbar von einem Betriebsgelände in den Wasserlauf.

BURLO/RHEDE (eda/pet/kus). Ein Fischsterben im Rheder Bach hat Polizei, Behörden und Umweltschützer auf den Plan gerufen. Zeugen hätten am vergangenen Freitagnachmittag eine trübe Substanz in dem Wasserlauf entdeckt, sagte Polizeisprecher Markus Hüls. Daraufhin seien Ermittlungen wegen Gewässerveru...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten