Borken

Firma Börger will sich am Stammsitz Weseke vergrößern

Pläne liegen aber noch in der Schublade

Sonntag, 3. Januar 2021 - 18:00 Uhr

von Peter Berger

Die Firma Börger möchte an ihrem Stammsitz Weseke erweitern. Platz wurde duch den Abriss der Hallen von Weseke Dragees bereits geschaffen. Bevor es mit dem Bau von neuen Montage- und Lagerhallen losgeht, möchte Börger jedoch die Auswirkungen der Corona-Pandemie abwarten.

Die alten Hallen des Süßwaren-Herstellers Weseke Dragees sind abgerissen. Bevor dort neu gebaut wird, will Börger die weitere Entwicklung der Pandemie abwarten.

WESEKE. Die Firma Börger will ihre Produktions- und Lagerkapazitäten an ihrem Stammsitz Weseke ausbauen. Dafür hat das Unternehmen den Altbau des Betriebs Weseke Dragees abreißen lassen. Das Grundstück an der Einmündung Benningsweg/Nordvelener Straße gehörte Börger schon länger. Wie berichtet, hatt...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten