Borken

Falsche Techniker sind wieder unterwegs

Borkener meldet Betrugsmasche

Mittwoch, 9. Dezember 2020 - 18:30 Uhr

von Sven Kauffelt

In Borken und Gemen waren offenbar wieder Betrüger unterwegs, die sich als vermeintliche Handwerker ausgeben. Diesmal sollen sie sich als Mitarbeiter der Deutschen Glasfaser ausgegeben haben.

Foto: BZ-Archiv

+++Symbolbild+++

BORKEN. In Borken und Gemen waren jüngst offenbar wieder Betrüger unterwegs, die versucht haben, sich Zugang in fremde Wohnungen zu verschaffen. Ein Borkener berichtete der BZ, dass bei ihm Männer geklingelt hätten, die sich als Mitarbeiter der Deutschen Glasfaser ausgegeben hatten. Sie hätten behauptet, etwas kontrollieren zu müssen. Der Anschluss liege bei ihm aber schon seit Monaten und laufe problemlos, so der Borkener. Natürlich habe er sie nicht ins Haus gelassen.

Und lag damit richtig, wie Polizeisprecher Thorsten Ohm betont. „Wir haben immer wieder Fälle, in denen angebliche Mitarbeiter unterschiedlicher Firmen und Organisationen vorgeben, im Haus etwas erledigen zu müssen“, erklärt Ohm. „In der Regel sind sie zu zweit, so dass einer den Bewohner ablenken und der andere nach Diebesgut Ausschau halten kann.“ Sein Appell: „Lassen Sie keinen Techniker oder Handwerker ins Haus, den Sie nicht bestellt haben.“

Außendienst-Mitarbeiter von Unternehmen können sich zudem ausweisen. Die Deutsche Glasfaser weist auf Nachfrage darauf hin, dass die Mitarbeiter-Ausweise eine Identitätsnummer haben. Diese kann man sich über die Hotline des Unternehmens bestätigen lassen: Tel. 02861/890600.