Borken

Die Corona-Impfung zu Hause ist noch unsicher

Hausärzte planen Vorgehen

Samstag, 28. November 2020 - 08:00 Uhr

von Sven Kauffelt

Das Impfzentrum in Velen betreibt der Kreis Borken, die Impfungen werden aber von der Kassenärztlichen Vereinigung übernommen. Die fragt nun die Hausarztpraxen nach Möglichkeiten ab, sich an den Impfungen zu beteiligen.

Foto: Khunatorn - stock.adobe.com

Vor allem Mitglieder der Hochrisikogruppen sollen zuerst geimpft werden.

BORKEN. Wann kann wer geimpft werden? Diese Frage stellen sich viele Menschen, seit am Donnerstag bekanntgegeben wurde, dass in Velen das Impfzentrum für den Kreis Borken eingerichtet wird. Ab dem 15. Dezember soll das Zentrum theoretisch einsatzbereit sein. Wann die ersten Impfungen erfolgen könne...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten