Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
1°/10°
Borken

Die Bocholter Aa wird umgebettet

Arbeiten neben der Deponie

Donnerstag, 8. November 2018 - 14:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Die Bocholter Aa in Hoxfeld bekommt ein neues Bett: Der Kreis Borken beginnt dort am Montag, 12. November, mit der Renaturierung des Flusses. Südlich der Deponie, am Aa-Radweg, werde auf einer Länge von etwa 500 Metern ein natürlicherer Verlauf der Bocholter Aa wieder hergestellt.

Foto: Edgar Rabe

Der natürliche Lauf der Aa soll hier wieder hergestellt werden.

HOXFELD. Gleichzeitig werden die Flächen dort tiefergelegt und eine Sekundäraue, also ein regelmäßig überflutetes Feuchtbiotop geschaffen, teilt die Kreisverwaltung mit. Das habe in dem Überschwemmungsgebiet zum einen Hochwasserschutzeffekte, zum anderen werde der Bereich ökologisch aufgewertet, heißt es weiter. Das Projekt gehört zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie und wird zu einem Großteil aus Landesmitteln gefördert.

Die rund 1,6 Hektar große, kreiseigene Fläche an der Bocholter Aa liegt bisher brach. Nun werden rund 22.000 Quadratmeter Boden von dort abtransportiert. Dadurch entstehe zusätzlicher Raum, den das Wasser im Überschwemmungsfall fluten kann. Der Großteil des Bodens werde verwendet, um die früheren Deponieflächen abzudecken. Zur Renaturierung wird neben der neugeschaffenen Sekundäraue die künstliche, steile Böschung abgeflacht, die Böschungsbefestigung am Nordufer entfernt und Totholz in das Gewässer eingebracht. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Februar 2019 dauern.

Radweg gesperrt

Für die Bauzeit muss der Radweg in diesem Bereich gesperrt werden. Das betrifft die Wirtschaftswege Dirdingweg und Deponierandweg, die unter anderem für den „Aa-Radweg“ und die „100-Schlösser-Route“ genutzt werden. Für Radfahrer werden Umleitungen vor Ort ausgeschildert. Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet der Kreis um Verständnis.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige