Borken

Das „3Eck“ am Neutor in Borken öffnet wieder

Programm für die kommenden Wochen

Freitag, 28. August 2020 - 13:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Lange war das „3Eck“ am Neutor 3 in Borken geschlossen. Nun öffnet es ab Dienstag, 1. September, wieder mit einem Programm für die kommenden Wochen.

Foto: BZ-Archiv

Simon Welsing (links) und Simon Schwerhoff sind die Koordinatoren des städtischen Projekts „3. Ort“.

BORKEN. Im Förderprogramm „Dritte Orte im ländlichen Raum“ verfolgt die Stadt Borken die Idee, die Musikschule, die Bibliothek und eine Gastronomie an einem Ort zusammenzuführen. Seit dem 1. Februar gibt es für die Entwicklung des Projektes einen festen Platz: das sogenannte „3Eck“ am Neutor 3 gegenüber von Kalles Café.

Das „Testlabor“, wie die Stadtverwaltung es nennt, hatte nicht lange geöffnet, da musste es wegen der Corona-Pandemie schon wieder schließen. Nun öffnet es ab Dienstag, 1. September, wieder mit einem Programm für die kommenden Wochen. Das „3Eck“ hat nur zu diesen Zeiten geöffnet:

  • Jeden Montag ist „offenes 3Eck“ in der Zeit von 14 bis 19 Uhr. Die VHS Borken bietet in dieser Zeit neben der allgemeinen Kursberatung kleine Hilfestellungen zu digitalen Themen rund um das Smartphone oder Tablet.

Wenn die digitale Erste Hilfe nicht ausreicht, kann im Nachgang zum Gespräch der passende Kursus oder ein Termin mit den Spezialisten der VHS vereinbart werden. Daneben werden unregelmäßig im Zeitraum von 19 bis 20 Uhr Webinare zu digitalen Themen angeboten. Das jeweilige Thema findet sich im VHS Programm unter dem Schlagwort Webinare.

Anmeldungen sind nötig unter Tel. 02861/ 939-236 oder über die Homepage vhs.borken.de.

  • „Ess Eck“ heißt es an jedem ersten. Dienstag im Monat – also auch am kommenden Dienstag – von 17 bis 20 Uhr zusammen mit Kalles Café. After-Work-Lunch, Abendbrot in der Gemeinschaft oder einfach etwas runterkommen vom Tag: Das Kalles serviert im 3Eck den Abendimbiss. Anmeldungen sind vorher nötig bei Kalles Café unter Tel. 02861/ 6055070 (ab 16.30 Uhr) oder unter kallesbar.de.

  • Ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Kalles findet an jedem zweiten. Dienstag im Monat ab 19 Uhr das „Spiel Eck“ statt. Doppelkopf, Kniffel, Monopoly: Zockerabend im 3eck. Es ist ein offener Abend, bei dem jeder eingeladen ist, Spiele und ein paar Freunde mitzubringen – oder neue zu finden – und in den Räumen loszulegen. Für die Bewirtung sorgt das Kalles.

Auch hierzu ist eine Anmeldung beim Kalles nötig.

  • Die „Eck Geschichten“ stehen jeden dritten Donnerstag im Monat ab 16 Uhr auf dem Programm. Für Kinder ab fünf Jahren bietet dann die Remigius-Bücherei das Eintauchen in andere Welten an.

Kostenlose Eintrittskarten gibt es in der Remigius-Bücherei, weitere Infos online: remigius-buecherei.de.

  • Für Kursteilnehmer der Musikschule stehen die Räume im Neutor zu diversen Zeiten zur Verfügung. Hier kann man schon mal testen, wie es sich anfühlt, wenn die Musikschule ganz zentral gelegen ist: Musikschulunterricht im 3Eck. Infos dazu: www.musikschule.borken.de.

Für alle Veranstaltungen gilt: Nach Möglichkeit im Vorfeld bei den jeweiligen Veranstaltern anmelden – als Vorsichtsmaßnahme sind die Teilnehmerzahlen im 3Eck begrenzt und es ist von jedem Teilnehmer der Veranstaltungen ein Kontaktbogen auszufüllen. Desinfektionsspender stehen bereit, versichern die Mitarbeiter der Stadtverwaltung als Betreiber des „Testlabors“. Die weiteren Corona-Schutzbedingungen werden entsprechend in den Formaten umgesetzt. Mund-Nase-Schutz ist für alle Veranstaltungen ebenfalls obilgatorisch.

Tagesaktuelle Informationen zum 3Eck und den Aktionen gibt es im Internet ebenso wie Hintergrund-Infos zur Idee des 3. Ortes in Borken unter www.3ortborken.de

Im Januar haben wir uns das 3Eck kurz vor seiner Eröffnung angeschaut