Borken

Coronazahlen haben Meldeverzug

RKI gibt anderen Inzidenzwert als der Kreis Borken an

Dienstag, 27. Oktober 2020 - 19:00 Uhr

von Markus Schönherr

Wer auf der Suche nach aktuellen Zahlen zur Coronalage ist, wird sich wundern. Die Zahlen sind unterschiedlich – je nachdem, bei welcher Behörde man gerade sucht. Das liegt an dem Meldesystem in Deutschland, das zu Verzögerungen führt. Das Robert-Koch-Institut hinkt dem Kreis Borken mindestens um einen Tag hinterher.

Foto: Sven Kauffelt

Zwei Behördenseiten, unterschiedliche Zahlen: Das Robert-Koch-Institut (links) hinkt dem Kreis-Gesundheitsamt stets hinterher.

BORKEN. In der Coronazeit haben Zahlen und Daten ein neues Gewicht bekommen. Der Inzidenzwert zum Beispiel, also die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen, ist entscheidend für die jeweils geltenden Schutz-Bestimmungen. Dieser Inzidenzwert muss als...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten