Borken

Blitzer auf A31 macht Amtsgericht viel Arbeit

Jahresbilanz des Borkener Amtsgerichts

Sonntag, 16. Januar 2022 - 20:00 Uhr

von Hubert Gehling

Das Borkener Amtsgericht hat im vergangenen Jahr ungewöhnlich viele Bußgeldverfahren verhandelt. Grund dafür war wohl eine Baustelle auf der A 31.

Foto: mge

Das Amtsgericht Borken stellt in vielen Bereichen von Papierakten auf digitale Datenverwaltung um. Hier von links: Julia Hörsting, Vivien Kemper (beide Auszubildende), Lilly Nienhaus (Praktikantin), Direktor des Amtsgerichts Dr. Martin Middeler, Antonia Mümken (Auszubildende) und Melina Beckmann (Praktikantin).

BORKEN. Die höchste Steigerung in der Statistik des Amtsgerichts Borken, die der Direktor des Amtsgerichts Dr. Martin Middeler in diesen Tagen vorstellte, wiesen die Kirchenaustrittszahlen auf. „Wir hatten mit einer weiteren Steigerung gerechnet“, sagt Middeler zwar. „Der Zuwachs von sage und schre...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.