Borken

BZ-Interview mit Sozialpsychologe Professor Rolf van Dick

„Es braucht klare Kriterien“

Samstag, 23. Mai 2020 - 18:00 Uhr

von Stephan Werschkull

Die aktuelle coronavirusbedingte Situation wirkt sich auf das Verhalten von Menschen aus. Wie das genau abläuft, wird unter anderem in der Disziplin der Sozialpsychologie erforscht. Professor Rolf van Dick ist Vizepräsident der Frankfurter Goethe-Universität und leitet den Fachbereich Sozialpsychologie. BZ-Volontär Stephan Werschkull sprach mit dem Wissenschaftler, der sein Abitur einst am Gymnasium Mariengarden in Burlo abgelegt hatte.

Foto: Privat

Rolf van Dick ohne Maske.privat

BZ: Sie haben in Burlo ihr Abitur abgelegt. Waren Sie in letzter Zeit einmal dort?Professor Rolf van Dick: Seit Weihnachten nicht mehr. Wir haben überlegt, ob wir die Eltern oder Schwiegereltern besuchen sollen, aber aufgrund des Coronavirus haben wir das gelassen. Ich halte das persönlich für nich...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.