Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
22°/33°

Azubis 2020

Mittwoch 01.07.2020
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild
Jonas Nierbug aus Borken hat gerade die Remigius- Hauptschule abgeschlossen. Am 3. August beginnt er seine Ausbildung. „Ich habe während der Schulzeit mehrere Praktika bei der Onnebrink GmbH Bedachungen gemacht. Mal zwei Wochen, mal eine Woche. Dort hat man mich angesprochen, ob ich eine Ausbildung zum Dachdecker machen möchte.“ Jonas schrieb seine Bewerbung und freute sich über die Zusage. „Ich freue mich sehr über den Ausbildungsplatz. Es ist interessant. Ich lerne, Flach- und Steildächer einzudecken“, sagt er. Und wie ist es, bei jedem Wetter oben auf dem Dach zu stehen? „Ich habe Respekt vor der Höhe, aber keine Angst. Ich freue mich schon darauf anzufangen“, so Jonas.

© Middeke

Pauline Schmidt beginnt heute ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau bei der Caritas. Zuvor hat sie als Schülerin in einer Senioren-WG gearbeitet. Die 18-Jährige hat gemerkt, dass der Umgang mit Menschen sie mehr erfüllt, als ein Bürojob das könnte. Die Dankbarkeit, die man dabei erfahre, lasse sie gut gestimmt in jeden Tag starten, betont die Wesekerin.<br />

© pd

Marie Spietenborg hat ihr Abitur in der Tasche. Am 1. August startet ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Westmünsterland. Parallel macht sie ein duales Studium. Die Westenborkenerin freut sich auf die zukunftsorientierte und abwechslungsreiche Arbeit. Außerdem freut sie sich, dass sie während ihrer Ausbildung auch in die anderen Abteilungen schnuppern kann, wie zum Beispiel in den Immobilienmarkt. Während der Kennenlerntage konnte sie bereits ihre Kollegen kennenlernen. Die kleine Gemener Filiale verspricht eine familiäre Atmosphäre. Und die 18-Jährige ist sich sicher: „Eine Bank braucht man immer.“

© pd

Kai Rosing fängt seine Ausbildung bei der Firma Buddenkotte Apparatebau in Velen zwar erst am 1. August an, ist seit ein paar Wochen dennoch schon täglich im Betrieb. Denn für den 17-Jährigen beginnt in einigen Wochen zum zweiten Mal eine Ausbildung. Seine Lehre als Anlagenmechaniker brach er ab. Die Zeit bis zum Ausbildungsstart überbrückt er als Gehilfe bei Buddenkotte.<br /> „Ich bin total froh, hier bei Buddenkotte anfangen zu können. Das war eigentlich von Anfang an mein Wunsch, Konstruktionsmechaniker zu werden. Im vergangenen Jahr waren aber alle Ausbildungsplätze in dem Bereich besetzt. Nach der Zusage kamen sogar ein paar Tränen“, sagt der junge Mann aus Holtwick.<br /> Rosing besuchte die Sekundarschule Legden-Rosendahl. Bei einem Praktikum in einem Maschinenbaubetrieb erkannte Rosing, dass diese Arbeit etwas für ihn sein könnte.<br /> „Wir laden unsere potenziellen Auszubildenden zudem immer für einige Tage ein, ein kleines Praktikum zu machen“, berichtet Geschäftsführer Edgar Schwarz. „Dabei sehen wir oft schon anhand der Fragestellungen, ob ein Interesse da ist, ob es ein handwerkliches Geschick gibt. Das war bei Kai sofort zu sehen. Da haben wir schnell entschieden.“<br /> Zu Beginn wird Rosing als angehender Konstruktionsmechaniker lernen, gewisse Werkzeuge wie die Feile oder den Hammer zu handhaben. Das Schweißen wird im Verlauf gelernt, die Arbeit an der Kantbank und auch die Arbeit mit einer Laseranlage. Das Lesen einer Zeichnung gehört später auch zu den Grundvoraussetzungen. „Schweißen und die Arbeit an der 3D-Rohr-Laseranlage haben in den ersten Wochen hier schon sehr viel Spaß gemacht“, so Rosing.

© Lars Johann-Krone