Borken

Anmelden zum Stadtradeln

Stadt Borken erinnert an Umweltaktion

Donnerstag, 6. August 2020 - 14:00 Uhr

von Edgar Rabe / pd

Rauf aufs Rad und Kilometer registrieren lassen – für die Kampagne „Stadtradeln“. Am 16. August geht‘s wieder los.

Foto: Palinchak Mikhail

Radeln und Kilometer registrieren lassen.

BORKEN. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Borken an der Kampagne „Stadtradeln“. An der können seit 2017 auch Kommunen außerhalb Deutschlands teilnehmen, um ein deutliches Zeichen für Klimaschutz und Radverkehr zu setzen. Über 400.000 Menschen aus 1127 Kommunen folgten im vergangenen Jahr diesem Aufruf und legten mehr als 77 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad zurück, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung Borken.

Beitrag zum Klimaschutz leisten

Der Aktionszeitraum in der Stadt Borken läuft vom 16. August bis zum 5. September. In dieser Zeit sind alle Borkener aufgerufen, möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurückzulegen und somit einen Beitrag zum Klimaschutz und eine verbesserte Radverkehrsförderung zu leisten.

So funktioniert es: Beim Stadtradeln sollen sich Teams bilden und während des 21-tägigen Aktionszeitraums die mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer erfassen. Teilnehmen können alle, die in Borken wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Die Teilnehmer registrieren sich online unter www.stadtradeln.de und tragen ihre erradelten Kilometer dort ins Kilometer-Buch ein oder tracken diese über die Stadtradeln-App. Für Teilnehmer, die ihre Daten nicht im Internet eintragen möchten, hält die Tourist-Information Borken Erfassungsbögen bereit. Diese können dort während des Aktionszeitraums abgegeben werden.

Nach Abschluss der Aktion prämiert die Stadt Borken:

  • die drei besten Teams mit den meisten gefahrenen Kilometern (absolut),
  • die drei besten Teams mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert),
  • die drei Unternehmen/ Kollegengruppen mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert),
  • die drei Radsportgruppen/Sportvereine mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert),
  • die drei Schulklassen/ Schülergruppen mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert),
  • die drei Familien mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert).

Was es zu gewinnen gibt

Die besten Teams der ersten vier Kategorien erhalten 150, 100 und 75 Euro in Gutscheinen. Die Gewinner können auswählen, ob der Gewinn in Gutscheinen für den Werbekreis Borken (einlösbar bei zahlreichen Einzelhändlern) oder den Feierabendmarkt ausgegeben werden soll. Alternativ kann der Gewinn auch für eine gemeinnützige Initiative in Borken gespendet werden.

Die beste Schulklasse und die beste Familie erhalten einen Besuch im Kletterwald Borken, die Zweitplatzierten dieser Kategorie bekommen einen Kinobesuch und die Drittplatzierten einen Eisdielenbesuch finanziert.