Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
15°/24°
Borken

Lesung und Filme auf Platt in der Kunsthalle

Geschichten zum Hören und Sehen

Freitag, 12. Juli 2019 - 18:30 Uhr

von Borkener Zeitung

Die Autorin Annette Winkelhorst, geboren und aufgewachsen in dem Dorf Wessum bei Ahaus, schreibt seit Jahren Kurzgeschichten und Gedichte in münsterländischem Sandplatt. Am Samstag, 13. Juli, stellt sie ihr neues Buch „Rund üm denn Kerktoorn“ vor.

Foto: pixabay

WESEKE. Darin beschäftigt sie sich mit „Döhnekes“, die sich rund um den heimischen Kirchturm abspielen. Einerseits werden Erinnerungen aus dem Heimatdorf der Autorin zum Besten gegeben, andererseits auch aktuelle Geschichten aus der heutigen Zeit erzählt. Die Anekdoten, verfasst in münsterländischem Platt, sind voller tiefsinnigem und zeitweilig schrägem Humor.

Annette Winkelhorst lebt seit mehr als 30 Jahren im Ruhrgebiet und ist dort als Ergotherapeutin tätig. Im Jahr 2015 veröffentlichte sie im Agenda-Verlag Münster ihr erstes Buch „PlattFormen“, zwei Jahre später erschien der zweite Titel „Iss datt noch achter Coesfeld?“. Das neue Buch ist eine Hommage an ihre Heimatgemeinde Wessum, in der die altgotische Kirche noch immer das Herz des Dorfes darstellt.

Zwischen den „Döhnekes“ werden kurze Videos aus dem Projekt „Lebendig Platt“ von Stefan Demming präsentiert. Unter dem Label plattfilm produzierte und realisierte er seit 2013 eine Reihe von Dokumentationen und Kurzfilme auf Sandplatt mit hochdeutschen Untertiteln in Zusammenarbeit mit Heimatvereinen und Einzelpersonen.

Beginn der Veranstaltung ist am heutigen Samstag um 20 Uhr in der Kunsthalle Weseke, Hauptstraße 20 in Weseke. Der Eintritt ist frei.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige