Borken
60 Aussteller
02.03.2016

Grafikbörse am Wochenende in der Stadthalle Borken

Wer sich für Kunst interessiert, für den lohnt sich ein Besuch in der Kreisstadt am Wohenende gleich doppelt: Mehr als 60 Aussteller werden in der Stadthalle bei der 29. deutsch-niederländischen Grafikbörse vertreten sein. Zusätzlich gibt es an drei weiteren Orten hochwertige Kunst zu sehen.

BORKEN (pd/kus). Kunst sehen, Kunst kaufen – das wird am Wochenende das Motto für die Besucher der deutsch-niederländischen Grafikbörse sein. Zum 29. Mal ist die Stadthalle Vennehof Anlaufstelle für Freunde der Grafikkunst. Mehr als 60 Aussteller aus ganz Deutschland und den Niederlanden zeigen Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche, Lithografien, Linolschnitte, Siebdrucke, Fotografien, Zeichnungen und mehr.

 

Werbung

Grafikbörse wird um 18 Uhr eröffnet

Eröffnet wird die Grafikbörse am Freitag, 4. März, um 18 Uhr von Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster. Anschließend gibt Jan-Christoph Tonigs, künstlerischer Leiter des Klosters Bentlage in Rheine, gemeinsam mit Dr. Britta Kusch-Arnhold, Leiterin des Stadtmuseums Borken, eine kurze Einführung in die Grafikbörse. Ab 20 Uhr beginnen Studierende der Universität Osnabrück mit der Vorführung grafischer Drucktechniken. Für die Besucher ist die Messe am Freitag bis 22 Uhr geöffnet, am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Am Samstag und Sonntag bieten die Organisatoren von Stadt und Kreis Borken eine Kinderbetreuung an, bei der die kleinen Besucher selbst kreativ werden können.

 

„Kunst-Weekend"

Am kommenden Wochenende hat Borken aber noch mehr Kunst zu bieten: Zum ersten Mal wird die Grafikbörse von einem „Kunst-Weekend“ begleitet. An drei weiteren Orten können die Besucher Station machen, um hochwertige Kunst zu sehen. So zeigt die Galerie Open Art Werke von Klaus Süß. Im Borkener Stadtmuseum läuft eine Sonderausstellung mit Zeichnungen von Ernst Ludwig Kirchner (Freitag 15 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 18 Uhr, Sonntag 10.30 bis 17.30 Uhr). Moderne Kunst mit Werken von 15 Künstlern aus unterschiedlichen Ländern sowie Vintage-Möbel der 1950er und 60er Jahre hat die Ausstellung „Another Dimension“ zu bieten. Öffnungszeiten im ehemaligen Volksbank-Gebäude an der Wilbecke 16: Freitag 18 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 17 Uhr.

Autor: Markus Schönherr
Tel: 02861 944-168

Artikel bewerten

0.0
0,0 (0 Stimmen)

Mehr zu dem Thema

Kommentare (0)

Login

Für bereits registrierte User:
Neue Registrierung

Einzelne Services und Angebote stellen wir nur registrierten Lesern zur Verfügung.
Eine Registrierung kostet Sie keinen Cent.
Informationen zu Registrierung, Buchung und Anmeldung erhalten Sie hier.

Euro-Trainer

Werbung

Lokalnachrichten im Film

Werbung
Werbung

Facebook

Twitter

Werbung